Produkte

1.Wie wird die Turnstange gegen Verdrehen gesichert?

Die Befestigung geschieht mittels zweier M12-Schrauben, die von beiden Enden in das Rohr eingeschraubt werden.
In dem Rohr ist hierfür jeweils ein CNC-gefrästes Drehteil eingeschweißt, welches das M12-Gewinde besitzt.

 

     

 
Die Anlagefläche zwischen Drehteil und Pfosten besitzt durch eine maschinell aufgebrachte Rändelung eine zusätzliche Erhöhung des Reibungswiderstandes zwischen beiden Anlageflächen.
Dieses Prinzip funktioniert sehr gut und stellt eine gute und stabile Verbindung der Turnstange dar.

Schnellverstellung ohne Werkzeug: Als Sonderoption haben wir eine Schnellverstellung im Angebot. Diese besteht aus jeweils 2 M12-Sterngriffschrauben mit einem kräftigem Kunststoffgriff.
Damit können Sie die Turnstange ohne Werkzeug lösen und rasch in der Höhe verstellen.

 

Schnellverstellung der Turnstangen      Schnellverstellung ohne Werkzeug

2.In welchen Höhen kann die Turnstange eingestellt werden?

Edelstahl-Turngeräte mit einer Maximalhöhe von 240cm: Die Stange kann in 25 Höhen im 9 cm Rastermaß eingestellt werden, somit eine Höhe zwischen 15 cm und 240 cm.

Edelstahl-Turngeräte mit einer Sonderhöhe von 300cm: Die Stange kann in 30 Höhen im 9 cm Rastermaß eingestellt werden, somit eine Höhe zwischen 15 cm und 300 cm.

Bitte beachten Sie hierzu auch die Maßangaben auf den jeweiligen Produktseiten.

Neben normalen Turn-und Kraftübungen können daher auch Slingtrainer, aufgelegte Schrägbänke, Turnringe usw. an der Stange eingesetzt werden.

3.Wie stark sind die Turnstange und die anderen Trainingselemente belastbar?

Jedes Trainingselement (Turnstange, Dip-Barren, Human Flag Stange, Sprossenleiter) ist bis 150 kg belastbar.

4.Sind die Turnstangen auch in anderen Breiten anstatt 140 cm erhältlich?

Ja!
Wir haben auch längere Turnstangen in verstärkter Ausführung, d.h. höhere Wandstärke und Doppellasche zur Befestigung mit vier Schrauben, im Programm.
Diese sind bei den normalen Turnrecks als Produktoption direkt auswählbar, bei den größeren Anlagen sind diese Stangen aber auch fast immer einsetzbar.

Sprechen Sie uns einfach an, damit wir Ihnen eine gute Lösung anbieten können.

5.Sind auch Fallschutzplatten aus Gummi zur Abpolsterung erhältlich?

Auf öffentlichen Spielplätzen findet man häufig Platten aus Gummi, welche unter den Spielgeräten als Fallschutz verlegt sind.
Diese Platten aus Gummigranulat eignen sich hervorragend zur Gestaltung des Untergrundes unter unseren Spiel- und Sportgeräten.



Wir können diese Platten an Sie liefern und arbeiten hierzu mit einem der führenden deutschen Hersteller von Fallschutzelementen zusammen, der Fa. WARCO aus Neustadt an der Weinstraße.
Hier finden Sie weitere Informationen zu den Produkten und einer Bestellungmöglichkeit.

6.Kann das Reck auch zur Befestigung einer Schaukel genutzt werden?

Ja, Sie können auch eine Schaukel für kleinere Kinder an die Stange hängen; das machen viele Kunden.
Hierzu ist der einfachste Weg das Schaukelseil einfach um die Stange rumzuschlingen.
Folgendes Kundenfoto erklärt das Prinzip am Beispiel eines Turnrecks aus Lärchenholz von turnstangen.de:




Bei größeren Kindern und höherer Belastung ist allerdings die Anschaffung eines richtigen, A-förmigen Schaukelgestells sinnvoller.
Es besteht ansonsten aufgrund der starken Seitenkräfte die Gefahr, dass sich die Fundamente lockern könnten und die Anlage zu wackeln beginnt.

7.Wird das Edelstahl im Sommer durch die Sonneneinstrahlung nicht sehr heiß?

Diese Befürchtung ist zum Glück unbegründet. Stattdessen reflektiert das Edelstahl einen Großteil der Sonnenstrahlung, so daß die Stangen und Pfosten lediglich handwarm bleiben.

8.Können die Turnrecks und Trimmstationen auch spiegelbildlich aufgebaut werden?

Ja, ein spiegelbildlicher Aufbau ist bei allen unseren Produkten möglich. Wenn Sie sich doch nicht ganz sicher sind oder noch speziellere Ideen haben, sprechen Sie uns bitte an. Hier geht es zum Anfrageformular.
Wir werden Ihnen dann eine detailierte Antwort geben.

Kürzlich angesehen

Keine Produkte

Menu