Multi-Klimmzugstange

Neuer Artikel

Multi-Klimmzugstange für zahlreiche Griffvarianten. Einsetzbar und 100% kompatibel zu allen TOLYMP Turnstangen in der Gesamtbreite 140cm.
Aufwendig gefertigt aus V2A-Edelstahl, die gesamte Konstruktion ist vollverschweißt.

Mehr Infos

€ 299,00

Gewicht: kg

inkl. MwSt.
  • 100 cm Gesamtbreite
  • 130 cm Gesamtbreite
Lieferzeit 2 Wochen**

- +

 
Produktbeschreibung

Multi-Klimmzugstange für zahlreiche Griffvarianten. Einsetzbar und 100% kompatibel zu allen TOLYMP Turnstangen in der Gesamtbreite 140cm.
Aufwendig gefertigt und hochwertig verarbeitet aus V2A-Edelstahl, die gesamte Konstruktion ist vollverschweißt und super stabil.

Die Befestigung erfolgt mit unserer bewährten Schnellverstellung, bestehend aus vier M12-Schrauben und Sterngriffmuttern.
Somit ist eine Demontage mit wenigen Handgriffen ohne Werkzeugeinsatz möglich.

Die Griffflächen sind mit einer sehr angenehmen Kreuzrändelung ausgeführt, welche ein gutes Griffgefühl und gute Kraftübertragung garantiert.

Erhältlich in der Gesamtbreite (=gemessene Länge der äußeren angewinkelten Klimmzugstangen) von 100 cm bzw. 130 cm.

Lieferumfang:

  • 1 x Multi Klimmzugstange vollverschweißt, aus V2A-Edelstahl
  • 1 x Befestigungssatz inkl. Schnellverstellung, zur werkzeuglosen Montage an allen TOLYMP Geräten ab Baujahr 03-2016
 
Trainingsinformationen

Klimmzugstange – ein Überblick über die Trainingsmöglichkeiten und Vielfalt

Klimmzugstangen sind ein ideales Kraftsportgerät für die Fitness zu Hause, da man mit ihnen den Klimmzug trainieren kann. Bei diesem handelt es sich um eine der wichtigsten Grundübungen überhaupt.

Was ist eine Klimmzugstange?

Klimmzugstangen sind einfache aber zugleich effektive Turngeräte, welche sich sehr gut für das Trainieren der gesamten Oberkörpermuskulatur eignen. Außerdem sind sie ideal, um Zuhause Sport zu machen.

Eine solche Stange besteht zunächst aus einem Rohr, welches gebogen oder gerade sein kann und zusätzlich aus weiteren Einzelteilen, die je nach Befestigungsart variieren können.

Was wird trainiert?

Das Training an einer Klimmzugstange kann sehr vielseitig sein. Mit unterschiedlichen Übungen kann die gesamte Oberkörpermuskulatur beansprucht werden. An einem solchen Stab wird der Körper in Zusammenarbeit mit Arm- und Rückenmuskulatur hochgezogen und wieder heruntergelassen.

Was bringt das Training?

Das Ergebnis nach einem regelmäßigen Training an der Klimmzugstange, zeigt sich in Form von einem gut geformten Oberkörper mit einer starken Rückenmuskulatur und definierten Arm- und Brustmuskeln. Generell sind die Übungen an einer Klimmzugstange sehr effektiv und ganze Muskelketten werden beansprucht. Je nach Grifftechnik werden unterschiedliche Muskelgruppen gezielt gefordert.

Verschiedene Übungen

Auch an einer Klimmzugstange kann man die verschiedensten Übungen ausführen, um den Oberkörper intensiv zu trainieren.

Der klassische Klimmzug

Der klassische Klimmzug ist mit Sicherheit die bekannteste Übung. Hier wird der Stab etwa schulterbreit im sogenannten Kammgriff gegriffen, sodass die Handinnenflächen zu einem zeigen. Nun gilt es als Ziel, den Körper möglichst weit nach oben zu ziehen, sodass das Kinn auf den Stab gelegt werden könnte.

Danach ist es wichtig, sich langsam und kontrolliert wieder herunterzulassen, sodass die Arme gestreckt sind. Die Beine können je nach Höhe des Stabes ausgestreckt oder leicht angewinkelt werden. Es gilt zu beachten, dass mit den Beinen kein Schwung geholt werden sollte, denn das verfälscht das Ergebnis.

Klimmzug im Obergriff

Die Bewegungsvariante ist bei dieser Übung genauso wie beim klassischen Klimmzug. Der einzige Unterschied liegt darin, dass nicht mehr die Handinnenflächen zu einem zeigen, sondern nun die Handrücken.

Diese kleine Änderung in der Technik ist ausschlaggebend für den Schwierigkeitsgrad. Denn dieser wird durch das Umsetzen der Hände um einiges erhöht, da man nicht mehr so eine starke Hebelkraft durch die Arme hat.

Dips

Dips sind das Gegenstück zu Klimmzügen. Hier werden vor allem Brust, Trizeps und die Schultern trainiert. Schon allein aus Klimmzügen und Dips lässt sich der gesamte Oberkörper trainieren.

Bei einem Dip wird der Körper hochgedrückt. Die Ausgangsposition ist, wenn die Brust etwa auf Höhe der Stange ist. Von da aus wird sich mit einem etwa Schulterbreiten Griff nach oben gedrückt, sodass die Arme gestreckt sind. Von da an gilt es sich langsam und kontrolliert wieder herunterzulassen.

Beinheben

Was viele nicht wissen, ist, dass man eine Klimmzugstange auch sehr gut für Bauchübungen nutzen kann. Zu den effektivsten Übungen für die Bauchmuskulatur an dem Reck gehört das Beinheben. Hierfür wird sich wie für die Klimmzüge an die Stange gehängt und dann werden die beiden Beine angehoben und wieder ausgestreckt. Dies geschieht durch das Abknicken in der Hüfte.

L-Hang

Die Technik des L-Hangs ist nicht besonders kompliziert. Die Grundhaltung ist ähnlich wie beim Beinheben. Der Unterschied liegt darin, dass beim L-Hang eine bestimmte Position gehalten wird und beim Beinheben eine dynamische Bewegung entsteht.

Beim L-Hang hängt man sich gestreckt an die Klimmzugstange und hebt die Beine gestreckt an, bis die Füße Hüfthöhe erreicht haben. Dann gilt es diese Position so lange wie möglich zu halten.

Das Training an der Stange

Eine Klimmzugstange ist ein vielseitiges Trainingsgerät, dennoch bietet es natürlich nicht die Möglichkeit, alle Partien des Körpers zu trainieren. Denn zum Beispiel ist das Beintraining an dem Reck unmöglich.

Deshalb sind Körpergewichtsübungen die perfekte Ergänzung zum Trainieren an der Klimmzugstange. Denn dieses ermöglicht ein Ganzkörperworkout nur mit der Klimmzugstange und ohne weiteres Equipment. Besonders gut eignen sich Kniebeugen und Liegestütze als zusätzliche Übungen zum Training an der Stange.

Wie montiert man eine Klimmzugstange richtig?

Für die tägliche Fitness ist eine Klimmzugstange bestens geeignet. Sie kann für viele Körperpartien den Gang ins Fitnessstudio ersetzen. Doch diese Vorteile können nur umgesetzt werden, wenn die Stange auch richtig befestigt wurde.

Man kann jedoch nur von den Vorteilen einer Klimmzugstange profitieren, wenn diese sicher befestigt ist. Bei einer falschen Montage kann es schnell zu Verletzungen und Schäden an der Wand oder den Türrahmen kommen, je nachdem welche Art von Reck man nutzt. Aus diesen Gründen ist es sehr wichtig, dass man die Klimmzugstange richtig und sicher befestigt bevor man mit dem Training beginnt.

Mobile Klimmzugstangen wie zum Beispiel ein Türreck, die man zwischen den Türrahmen einklemmt, benötigen keine aufwendige Montage. Entscheidet man sich aber für eine Klimmzugstange, die man mit Wandmontage oder Deckenmontage befestigen muss, sollte man unbedingt einige Dinge beachten.

Voraussetzung für eine sichere Montage von Klimmzugstangen ist ein tragfähiger Untergrund. Ältere Wohnhäuser, die ungefähr vor dem Jahre 1950 erbaut worden sind, bestehen meistens aus einem robusten Mauerwerk und Decken mit Holzbalken. Dort ist die Montage an den Wänden sehr gut möglich.

Möchte man die Stange an die Decke hängen, sollte man unbedingt darauf achten, dass sie in einem tragenden Holzbalken montiert wird. Häuser, die aus Ziegelmauerwerk, Kalksandstein, Gasbeton und normalen Betondecken gebaut sind, eignen sich uneingeschränkt für die Montage der Reckstange.

Welche Werkzeuge werden benötigt?

Generell sollten die Montageschrauben und Dübel immer bei dem jeweiligen Produkt beiliegen. Man sollte hier aber immer entscheiden, ob die beiliegenden Schrauben der Qualität entsprechen, die man sich vorstellt.

Wenn nicht, dann ist der Gang zum Baumarkt zu empfehlen. Dort hat man die Wahl zwischen Wiener Schrauben, Schwerlastankern und den entsprechenden Dübeln. Wiener Schrauben eignen sich für Untergründe aus Holz, Kunststoffdübel mit Wiener Schrauben nur für Beton und Schwerlastanker für Ziegel und Beton. Wenn man sich nicht sicher ist, dann sollte man sich in einem Baumarkt von den Mitarbeitern bei der Auswahl der richtigen Schrauben für die Klimmzugstangen Montage beraten lassen.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Als am wichtigsten gilt es, bei Klimmzugstangen darauf zu achten, dass die Belastbarkeit stimmt. Von ausreichend Belastbarkeit spricht man, wenn die Stange etwa 100 kg mehr tragen kann als das eigene Körpergewicht.

Im engeren Sinne ist die Klimmzugstange ein Sportgerät, an dem in erster Linie die Arm- und Rückenmuskulatur trainiert wird. Diese sogenannten Klimmzüge können sowohl mit Eigen- als auch mit zusätzlichem Gewicht absolviert werden. Die Hauptkriterien für den Kauf einer Klimmzugstange, sind also zum einen, dass sie stabil ist und zum anderen so angebracht werden kann, dass der Trainierende in seiner Übungsausführung in keiner Weise beeinträchtigt wird.

 

Produkt-Optionen
Breite der Klimmzugstange
Breite der Klimmzugstange

Gesamtbreite der äußeren angewinkelten Klimmzugstangen

100 cm Gesamtbreite
130 cm Gesamtbreite
   Anzahl:   
Mouseover Zoom loading...

Kürzlich angesehen

Menu